Grußwort

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Landsleute,

Willkommen auf der Homepage unserer Heimatortsgemeinschaft  !

Die HOG TEMESCHBURG-TEMESWAR wurde am 18.06.1983 in Landshut ins Leben gerufen. Dem herzhaften Einsatz einiger Landsleute aus dem Vorstand ist es zu verdanken dass die HOG seit 1993 als gemeinnütziger Verein anerkannt ist und solide Vorraussetzungen geschaffen wurden, unseren in der alten Heimatstadt  verbliebenen Landsleuten moralisch und materiell unter die Arme zu greifen.

Als Vorsitzender bin ich ständig bestrebt, die HOG TEMESCHBURG zu einer modernen, heimatlich kompetenten und politisch aktiven Vertretung unserer Landsleute im ganzen Bundesgebiet zu gestalten und dies mit allen uns/ mir zur Verfügung stehenden Mitteln der allgemeinen Öffentlichkeit deutlich zu machen.Der Vorstand besteht aus Temeschburger - Vollblut - Idealisten, die sich, ehrenamtlich, verpflichtet haben ihre Freizeit und ihre Nächstenliebe in den Dienst ihrer Mitmenschen zu stellen und, durch persönlichen Einsatz, keine Zeit und Kosten zu scheuen die vor Jahrhunderten gegründete Gemeinschaft bewusst am Leben zu erhalten.

 

Die unermüdliche Initiative meines Vorgängers, Herr Rudolf Krauser, den in der alten Heimat verbliebenen, bedürftigen Senioren durch Geld- und Medikamentenspenden in ihren letzten Lebensjahren beizustehen, wird der neue Vorstand selbstverständlich fortführen. Der Vorstand wird sich auch weiter um alle Belange der noch nicht integrierten Spätaussiedler und deren “Wurzelfassung in der neuen Heimat” kümmern. Gerade in Zeiten der Globalisierung in Europa wird die HOG der Pflege der Heimatgefühle eine besondere Aufmerksamkeit schenken. Als oberstes Ziel wollen wir die Gemeinschaft aller in der Welt verstreuten Temeschburger aufrechterhalten, die, um den Zwangmaßnahmen der kommunistischen Diktatur zu entrinnen und sich nicht selbst aufzugeben, ihre Heimatstadt früher oder später verlassen mussten.

Wir haben ALLE, durch einen “letzten Blick zurück”, unserem so geliebten Temeswar “ADE” gesagt, uns in der neuen Heimat durch Fleiß, Sparsamkeit und Achtung den hiesigen Verhältnissen angepasst und so manchen Einheimischen mit unserer Arbeits- und Lebensart Bewunderung entlockt. Wir dürfen trotz unserer verlorenen Heimat stolz auf unsere Bräuche und unser Kulturgut sein, wir sollten unseren neuen Nachbarn, unserer neuen Umgebung, mit Erhabenheit, unsere Herkunft bekennen und trotz gelegentlicher Anfeindungen, standhaft und unbeirrbar HEIMATVERBUNDEN bleiben!

Treten Sie in unsere HOG ein, werben Sie neue Mitglieder für unseren Verein! Der Erfassungsbogen kann bei jedem Mitglied des Vorstands angefordert oder im Internet heruntergeladen werden. Ihre jährliche Spende, deren Höhe Sie selber festlegen können, wird als direkte Hilfe für Landsleute in Temeschburg, für kulturelle Veranstaltungen, Veröffentlichungen der HOG und die Deckung administrativer Kosten verwendet.

Der Vorstand, in dessen Namen ich hier schreibe, startet an dieser Stelle einen Aufruf an ALLE Temeschburger. Wir wollen ALLE in Temeschburg geborenen und aufgewachsenen Landsleute in unseren Verein aufnehmen und integrieren. Das alles erfordert viel Anstrengung, viel Geduld, viel Mut aber auch Bescheidenheit.

 

Wir wollen anspruchsvoll sein, deutlich, aber auch zurückhaltend, wir wollen demokratisch, in partnerschaftlichem Sinn, in ständigem Dialog mit unseren Mitgliedern, unsere Heimatortsgemeinschaft stetig erweitern, unser Zusammengehörigkeitsgefühl vertiefen und in heimatlicher Verbundenheit, vornehm, auftreten!

Es grüßt Sie herzlichst,

Dr. W. Alfred Zawadzki

© Copyright 2012-2019 HOG Temeschburg-Temeswar, Rosy Ziegler

letzte Aktualisierung: 13. November 2019

Impressum & Datenschutz

  • Facebook Basic Square

Folgen Sie uns

Musik an/aus